Dass wir uns haben (2017)

Luise Maier

Das Debüt dieser jungen Autorin ist von enormer sprachlicher Intensität. Luise Maier erzählt eine Familiengeschichte ohne Kommentar und Wertung, als wäre der Ablauf des Geschehens fast naturnotwendig. Dabei erzeugt sie mit wenigen Worten eine dichte Atmosphäre, in der vieles nur angedeutet, aber nicht ausgesprochen wird.
Es geht um Mutter, Vater, Bruder und Schwester, die in einem Haus leben. In Erinnerungssplittern erzählt das Mädchen von sprachloser Liebe, Distanz und Gewalterfahrung. Die Mutter wird krank, der Vater hat eine Geliebte. Schließlich kommt es zur Trennung der Eltern, und auch Bruder und Schwester entfernen sich immer weiter voneinander. Wie dramatisch die Konflikte zwischen den Eltern auf das kindliche Gemüt wirken, wird in der
Lektüre auf beklemmende Weise erfahrbar.

  • - Année de publication : 2017
  • - Pages : 152
  • - Éditeur : Wallstein
  • - Langue : Français

A propos de l'auteur :

Luise Maier :

Luise Maier, geb. 1991 in Schardenberg (Österreich), wuchs in Vilshofen auf und lebt heute in Biel. Sie hat am Schweizerischen Literaturinstitut Biel/Bienne studiert.

La maison d'édition :

Wallstein :

Seit 31 Jahren verlegt Wallstein anspruchsvolle Bücher aus den Bereichen Literaturwissenschaft, Kulturwissenschaft und Geschichte. Außerdem sind im Verlag eine Vielzahl von sorgfältigen Editionen erschienen, zuletzt u.a. die Werke von Christine Lavant und die Briefe von Johannes Bobrowski. Seit 2005 ist der Verlag mit einem erfolgreichen literarischen Programm vertreten. So wurde…

-|5
0 avis
0 Commentaires
Laisser un commentaire

Laisser un commentaire

Votre adresse de messagerie ne sera pas publiée. Les champs obligatoires sont indiqués avec *

*